Das müssen Content Writer können

Das Internet besteht zu einem großen Teil aus Texten. Dieser Bedarf muss irgendwie gestillt werden. Das kann grob gesagt über zwei Wege passieren. Zum einen über eine Content Agentur, bei der sich verschiedene Writer, so nennt man die Verfasser der Texte, zusammengeschlossen haben und Text nach Text verfassen.

NB und Notes

Auf der anderen Seite kann das auch über eine einzelne Person geschehen, die sich als Freiberufler oder als Journalist engagiert. Unabhängig davon, ob jemand für eine Agentur schreibt oder eine One - Man Show abliefert, ist es wichtig, dass gewisse Anforderungen erfüllt werden. Wie genau diese Anforderungen aussehen, erfahren Sie in diesem Text.

Der Lesefluss muss vorhanden sein

Haben Sie schon mal einen Brief von einem Anwalt oder einer Behörde gelesen und sich gedacht, dass Sie kein Wort verstehen und schon gar nicht den Zusammenhang wiedergeben könnten, wenn Sie danach gefragt werden? Damit sind Sie nicht alleine. Sehr viele Menschen verstehen die Texte nicht und haben auch gar keine Lust sich näher mit dem Text zu befassen, da er sehr schwer zu lesen ist.

Im Umkehrschluss bedeutet das also, dass ein Text mit dem sich ein Leser befassen will einen guten Lesefluss vorweisen kann. Wenn Sie dabei noch ein paar Probleme haben, dann sollten Sie einen Text in drei verschiedenen Ausführungen vorbereiten und Freunde bitten die Texte zu lesen und Ihnen zu sagen, welcher Text am flüssigsten klingt.

Fesseln Sie den Leser mit Ihrem Text

Writer 1Es gibt einen Spruch, dass ein Radiomoderator nur wenige Sekunden Zeit hat, seine Zuhörer zu fesseln, bevor sie nicht mehr aufmerksam zu hören. Ähnliches gilt auch für den Verfasser von einem Text. Leser geben ihm nur wenige Zeilen Zeit. Wer es dann nicht geschafft hat die Aufmerksamkeit der Leser zu bekommen, der wird sie schlichtweg verlieren. Denn der nächste Text ist nur ein paar Mausklicks entfernt. Darum empfiehlt es sich eine gewagte These gleich an den Anfang vom Text zu stellen oder ein paar Informationen zu präsentieren, die man so noch nicht kannte.

Kommen Sie zum Punkt

Unnötige Füllwörter, belangloses Geschwafel und Nebensächlichkeiten wollen Auftraggeber nicht in ihren Texten haben. Letztlich zahlen sie für jedes Wort und wollen deshalb auch einen Text, der relativ zügig auf die wesentlichen Aspekte zu sprechen kommt. Wenn Sie damit Probleme haben, dann versuchen Sie einen Sachverhalt in einen Hauptaspekt und verschiedene Nebenaspekte zu unterteilen. Anschließend haben Sie ein gutes Gerüst für Ihren Text.

Das waren die drei wichtigsten Anforderungen, die ein Content Writer erfüllen muss. Wer in einem von den drei Bereichen scheitert, der sollte sich nach einem anderen Arbeitsbereich umsehen. Ideen dafür finden Sie auf diesem Blog einige. Vielleicht liegt Ihnen ja die Arbeit bei Youtube oder dem beliebten Dienst Instagram oder seinem Konkurrenten Snapchat.