Wie wird man als Youtuber erfolgreich?

Wer als Youtuber ausreichend Geld verdienen möchte, der kann nicht einfach so ein paar Videos hochladen und dann darauf hoffen, dass seine Fanbase schnell wächst und er seine Videos monetarisieren kann.

Stattdessen braucht man als angehender Youtuber einen Plan und ein paar Eigenschaften, die nicht jedem Menschen gegeben wurden. Welche Eigenschaften das sind, lesen Sie in diesem Beitrag.

Ein gutes Aussehen kann nicht schaden

Sex sells. Diese These wurde schon sehr oft aufgestellt und anscheinend stimmt sie wirklich. Oder sehen Sie im TV und auf Youtube eher hässliche oder hübsche Menschen? Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen Sie Menschen, die etwas mehr Schönheit auf ihrem Weg mitbekommen haben.

Daraus lässt sich ableiten, dass ein erfolgreicher Youtuber ebenfalls auf sein Äußeres achten sollte. Ungepflegte Präsentatoren werden wohl kaum eine große Fanbase bekommen und demnach auch keine Chancen haben ausreichend Geld zu verdienen.

Welche Nische lohnt sich?

Wie eingangs erwähnt wurde, ist es hilfreich, wenn man einen guten Plan hat. Dieser gibt nicht nur eine Antwort darauf, warum man plötzlich ein Youtuber ist, sondern beschreibt auch, in welchem Bereich man tätig sein möchte. Ein Beispiel verdeutlicht die Relevanz der Nischen Auswahl.

Stellen Sie sich vor, Sie möchten einen Beauty Kanal betreiben. Dann sehen Sie sich die Youtuber Konkurrenz an und stellen fest, dass es bereits sehr viele Beauty Kanäle gibt. Demnach ist es wahrscheinlich nicht die klügste Entscheidung ist einen weiteren Beauty Kanal zu eröffnen.

Einer der größten Youtube Kanäle beschäftigt sich mit Männer Kosmetik

Was man aber machen kann, ist sich die Nische genauer anzusehen und dort eine Lücke zu finden. Zum Beispiel das Thema Männerkosmetik. Ja, heutzutage gibt es einige Youtube Kanäle, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Allerdings ist das auch nur das Produkt einer Entwicklung, die über einen längeren Zeitraum ging. Vor ein paar Jahren gab es so eine Art Youtube Kanal überhaupt nicht und man hatte gute Chancen eine große Fanbase zu bekommen und außerdem auch noch den Experten Status zu erlangen, der dafür sorgt, dass die Glaubwürdigkeit steigt und man sich schnell über ein paar Aufträge freuen kann, bei der man das ein oder andere Produkt vorstellen wird, was dann zu höheren Einnahmen führt.

Youtuber brauchen Geduld

Natürlich gibt es noch mehr Faktoren, die dazu führen, dass ein Youtuber erfolgreich wird. Die eben beschriebenen zwei Faktoren lassen sich aber häufig feststellen, wobei das nicht heißen muss, dass man nur mit einem guten Aussehen und einer guten Nische erfolgreich sein kann. Es gibt auch Zufälle, bei der zum Beispiel eine Nische besetzt wird, man es aber besser macht als der beste Youtuber in der Nische und so ebenfalls die Gelegenheiten bekommt die Videos ausreichend zu monetarisieren.

Wenn Sie jetzt ebenfalls vorhaben Youtuber zu werden, dann sollten Sie die Tipps aus diesem Text berücksichtigen und Geduld haben.

Das sollten Youtuber beachten

Büro
Ein gutes Konzept ist das A und O

Auch die Welt eines Youtubers ist nicht nur eitel Sonnenschein. Es ist ein Beruf bei dem es Höhen und Tiefen gibt und wo man nicht von einem festen Lohn ausgehen kann. Diesen Umstand sollte man sich vor Augen führen, wenn man vor hat ein Youtuber zu werden.

Wie wird man Youtuber?

Am Anfang ist es vielleicht der Spaß an der Freude, den man hat, wenn man zusammen mit seinen Freunden ein paar Videos macht. Nach einiger Zeit landet dann vielleicht das erste Video auf Youtube. Je nachdem, welches Video man hochlädt, ob es dem Zeitgeist entspricht und welchen Titel man wählt, wird das Video schnell ein paar Klicks bekommen. Dadurch werden die meisten Menschen angefixt.

Auch, wenn es nur ein paar wenige Klicks sind, die man für das Video bekommt, ist das oft schon ausreichend, um das nächste Video hochzuladen und danach am nächsten Video zu basteln. Mit der Zeit wird man immer besser und das bleibt auf der Plattform nicht unbemerkt. Mehr und mehr Abos bekommt man und die Fanbase wächst.

An dieser Stelle erreichen viele Menschen ihr höchstes Level, das hart gesagt zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben ist. Vielleicht erzielen sie ein paar Hundert Euro im Monat, doch das reicht ihnen nicht, um davon zu leben. Diese Gefahr sollte man sich immer vor Augen führen und einplanen, dass es auch mal zu Durststrecken kommen kann.

Manche Zuschauer wenden sich enttäuscht ab

youtubeWer ernsthaft vorhat mit Youtube Geld zu verdienen, der wird wohl oder übel nicht drum herumkommen, ein paar Produkte auf seinem Kanal vorzustellen. Ein Schelm, der denkt, dass es bei diesen Produktvorstellungen nicht mit rechten Dingen zu geht.

Auch einigen Fans gehen diese Produktvorstellungen zu weit. Grade bei Kanälen, die man in erster Linie nicht mit purem Geld verdienen assoziiert. Wie zum Beispiel einem Kanal für vegane Ernährung. Diese Fans können sich dann vom Youtuber abwenden und dadurch seine Views sinken lassen.

Das führt dann dazu, dass die Einnahmen sinken werden und im schlimmsten Fall werden die Firmen von einer nächsten Produktvorstellung absehen und eventuell kommt es dann sogar zu einem Shitstorm. Der Super Gau für jeden Youtuber.

Man kann sich davor aber auch schützen, wenn man zum Beispiel ein Produkt vorstellt, das zu einem und dem Youtube Kanal passt. Außerdem muss man das authentisch rüberbringen. Auf diese Weise stößt man seiner Fanbase nicht vor dem Kopf, sondern präsentiert ihnen wirklich wertvolle Informationen, die sie für sich nutzen können.

Der Beruf des Youtubers ist also alles andere als einfach und locker. Auch die Youtuber, die in Deutschland sehr beliebt sind haben große Risiken zu tragen und wer weiß, vielleicht ist ihr nächstes Video auch schon ihr letztes Video, dass sie ausstrahlen.

Geld verdienen im Internet - Das sollten Sie wissen

Writer 1
Nicht jeder ist für die Branche geeignet

„GviI“ oder Geld verdienen im Internet ist nicht für jeden Menschen geeignet. Zwar klingen die Vorteile ganz gut und wenn man gut ist in seiner Nische, dann kann man auch tatsächlich so viel Geld verdienen, dass eine weitere Tätigkeit überflüssig wird. Auf der anderen Seite muss man hart an sich arbeiten, damit es etwas mit GviI wird.

In diesem Beitrag geht es um die Anforderungen, die das GviI mit sich bringt. Nachdem Sie diesen Text gelesen haben, werden Sie ein konkretes Bild haben und es sich mit Ihrer Internet Karriere vielleicht noch einmal überlegen.

Ohne Disziplin läuft nichts

Wer denkt, dass man zwar im Internet Geld verdient, dabei aber andere Regeln, als in einer Firma gelten, der sollte noch einmal gut überlegen. Denn das ist garantiert nicht der Fall. Die Firma, die nun nur eine Webseite und ein kleines Büro beinhaltet, erfordert Soft Skills, ohne die man in diesem Bereich untergehen wird.

Die Realität sieht nämlich so aus. Einen Auftraggeber kennen Sie nur vom Foto. Sie haben keine Ahnung, wie sich seine Stimme anhört, wie groß oder klein er ist und wie er seinen Kaffee trinkt. All diese Eigenschaften würden Sie kennen, wenn Sie ihn als Kunden in Ihrem Büro begrüßen würden.

Dazu kommt, dass Ihre Beziehung zu Beginn sehr vertrauensvoll ist. Sie rechnen damit, dass der Auftraggeber pünktlich zahlt und auf der anderen Seite geht der Auftraggeber davon aus, dass Sie pünktlich die Arbeit abliefern. Wenn auch nur eine von beiden Parteien von diesem Protokoll abweicht, ist das Vertrauen schnell zerstört.

Das heißt also, dass Sie vor allem viel Disziplin brauchen und zuverlässig sein sollten. In dieser Branche gibt es zu viele Personen, die nicht zuverlässig sind und das sollten Sie nutzen. Zeigen Sie, dass Sie es besser können und halten Sie Deadline für Deadline ein.

Permanentes lernen ist notwendig

NB2
Digitale Fähigkeiten sind unabdingbar

Wohl kaum eine Technologie ist von so einer rasanten Entwicklung gekennzeichnet wie das Internet. War es vor ein paar Jahren noch undenkbar, dass Firmen digital kommunizieren, ist es heute unvorstellbar geworden, dass es Menschen gibt, die kein Internet nutzen.

Um auf dem Laufenden zu bleiben und seine Dienste auch weiterhin erfolgreich anbieten zu können, ist es notwendig, dass man sich permanent weiterbildet. Es gab ein Update im Algorithmus von Google? Dann sollten Sie die Implikationen davon kennen. Es gibt eine neue App, die direkte Übersetzungen liefert? Diese sollten Sie ebenfalls kennen.

Wichtig ist außerdem, dass Sie nicht nur die Theorie kennen, sondern außerdem auch die Praxis aus dem FF beherrschen. Nur wer einen echten Mehrwert liefert, wird in der Lage sein Geld verdienen zu können und in seinem sozialen Umfeld so etwas wie eine Sonderstellung einnehmen, denn bis jetzt ist die Zahl derer, die im Netz Geld verdienen überschaubar.

Das müssen Content Writer können

Das Internet besteht zu einem großen Teil aus Texten. Dieser Bedarf muss irgendwie gestillt werden. Das kann grob gesagt über zwei Wege passieren. Zum einen über eine Content Agentur, bei der sich verschiedene Writer, so nennt man die Verfasser der Texte, zusammengeschlossen haben und Text nach Text verfassen.

NB und Notes

Auf der anderen Seite kann das auch über eine einzelne Person geschehen, die sich als Freiberufler oder als Journalist engagiert. Unabhängig davon, ob jemand für eine Agentur schreibt oder eine One - Man Show abliefert, ist es wichtig, dass gewisse Anforderungen erfüllt werden. Wie genau diese Anforderungen aussehen, erfahren Sie in diesem Text.

Der Lesefluss muss vorhanden sein

Haben Sie schon mal einen Brief von einem Anwalt oder einer Behörde gelesen und sich gedacht, dass Sie kein Wort verstehen und schon gar nicht den Zusammenhang wiedergeben könnten, wenn Sie danach gefragt werden? Damit sind Sie nicht alleine. Sehr viele Menschen verstehen die Texte nicht und haben auch gar keine Lust sich näher mit dem Text zu befassen, da er sehr schwer zu lesen ist.

Im Umkehrschluss bedeutet das also, dass ein Text mit dem sich ein Leser befassen will einen guten Lesefluss vorweisen kann. Wenn Sie dabei noch ein paar Probleme haben, dann sollten Sie einen Text in drei verschiedenen Ausführungen vorbereiten und Freunde bitten die Texte zu lesen und Ihnen zu sagen, welcher Text am flüssigsten klingt.

Fesseln Sie den Leser mit Ihrem Text

Writer 1Es gibt einen Spruch, dass ein Radiomoderator nur wenige Sekunden Zeit hat, seine Zuhörer zu fesseln, bevor sie nicht mehr aufmerksam zu hören. Ähnliches gilt auch für den Verfasser von einem Text. Leser geben ihm nur wenige Zeilen Zeit. Wer es dann nicht geschafft hat die Aufmerksamkeit der Leser zu bekommen, der wird sie schlichtweg verlieren. Denn der nächste Text ist nur ein paar Mausklicks entfernt. Darum empfiehlt es sich eine gewagte These gleich an den Anfang vom Text zu stellen oder ein paar Informationen zu präsentieren, die man so noch nicht kannte.

Kommen Sie zum Punkt

Unnötige Füllwörter, belangloses Geschwafel und Nebensächlichkeiten wollen Auftraggeber nicht in ihren Texten haben. Letztlich zahlen sie für jedes Wort und wollen deshalb auch einen Text, der relativ zügig auf die wesentlichen Aspekte zu sprechen kommt. Wenn Sie damit Probleme haben, dann versuchen Sie einen Sachverhalt in einen Hauptaspekt und verschiedene Nebenaspekte zu unterteilen. Anschließend haben Sie ein gutes Gerüst für Ihren Text.

Das waren die drei wichtigsten Anforderungen, die ein Content Writer erfüllen muss. Wer in einem von den drei Bereichen scheitert, der sollte sich nach einem anderen Arbeitsbereich umsehen. Ideen dafür finden Sie auf diesem Blog einige. Vielleicht liegt Ihnen ja die Arbeit bei Youtube oder dem beliebten Dienst Instagram oder seinem Konkurrenten Snapchat.

Die Chancen eines Youtubers

youtubeDer Beruf des Youtubers ist für viele Menschen gar kein Beruf. Wer sich aber etwas genauer mit der Materie befasst, wird schnell feststellen, dass es sich hierbei sehr wohl um einen Beruf handelt.

Ein Youtuber kann nicht einfach so Geld verdienen. Er muss gewisse Anforderungen erfüllen und auch hoffen, dass er mit seinem Video ein paar Leute anspricht, die das Video im Idealfall ihren Freunden zeigen etc.

In diesem Beitrag soll es um die Chancen eines Youtubers gehen. Welches Leben kann er haben und welche Vorteile hat der Beruf des Youtubers? Lesen Sie in diesem Text mehr über diesen interessanten Beruf.

Youtuber brauchen gutes Equipment

Der technische Fortschritt ist auch für Personen ersichtlich, die sich nicht jeden Tag mit ihr en detail beschäftigen. Denn auch bei den Smartphones und Tablets speilt der technische Fortschritt eine große Rolle und diese beiden Geräte spielen bekanntermaßen in den Privatleben der meisten Deutschen eine große Rolle.

Natürlich noch viel mehr bei einer Person, die damit ihr Geld verdient. Welche technische Ausstattung es sein darf, richtet sich in erster Linie nach dem Budget und der Art des Kanals. Wer einen reinen Technik Kanal betreibt, der sollte sicherlich nicht am Equipment sparen, wer hingegen vegane Ernährungstipps liefert, der braucht nicht unbedingt die allerneueste Kamera.

So erstellen Sie ein Intro über Ihr Smartphone

Wenn ein Youtuber über gutes Equipment verfügt hat er aber sicherlich bessere Chancen auf den Erfolg. Die Menschen hierzulande sind verwöhnt und wollen sich nicht mit verpixelten Bildern abgeben und stattdessen nur hochauflösende Bilder gezeigt bekommen. Wenn ihre Anforderungen erfüllt werden, dann sind sie auch eher dazu geneigt „Werbung“ für den Youtuber zu machen, in Form von Likes, Kommentaren und Shares.

Ein guter Youtuber kann von seinem Kanal leben

Wie so oft im Leben muss auch bei den Youtubern das Pyramiden Modell angewandt werden. Viele Youtuber streiten sich um Einnahmen, aber nur die wenigsten Youtuber können tatsächlich von ihrem Kanal leben. Damit das passiert, brauchen Youtuber nicht nur einen guten Kanal, sondern auch etwas Glück. SO gibt es immer mehr Youtube Kanäle, die sich mit dem Thema vegane Ernährung auseinandersetzen.

Das war vor ein paar Jahren noch undenkbar. Heutzutage gibt es immer mehr Menschen, die sich vegan ernähren und deshalb auch ein Verlangen nach Informationen haben, die von den veganen Youtubern geliefert werden.

Wer die hohen Anforderungen erfüllt und vielleicht auch der erste Youtuber war, der eine bestimmte Nische besetzt, kann von seinen Einnahmen leben. Übrigens, wie hoch diese Einnahmen sind, kann man nicht pauschal bestimmen. Es kommt dabei auf eine Vielzahl von Faktoren an, wie zum Beispiel die Zahl der Abonnenten, das Produkt, das zu Beginn eines Videos präsentiert wird etc.

Einige Youtuber geben sogar einen Einblick in ihre Analytics und lassen ihre Zuschauer wissen, wie viel sie genau mit ihrem Kanal verdienen.

Der Erfolg bei Instagram

KameraSicherlich haben Sie schon einmal etwas von der Plattform Instagram gehört. Auf Instagram können Sie Fotos reinstellen und diese mit einem Filter bearbeiten. Auf diese Weise entstehen sehr schöne Bilder, die andere Personen liken, kommentieren und in manchen Fällen auch teilen können.

Auch Videos können hochgeladen werden und mit den Instagram Storys haben Sie sogar die Möglichkeiten von Snapchat bei Instagram.

Es dauerte eine Zeit, bis man mit Instagram Geld verdienen konnte. Für ungefähr zwei Jahre war das nicht möglich und erst kürzlich ist es auch in der Provinz angekommen, dass Instagram unter Jugendlichen sehr beliebt ist und sich dort hervorragend Werbung schalten lässt.

Nicht nur Firmen können durch Instagram Geld verdienen, Privatpersonen können das ebenfalls. Aber was brauchen sie dafür, mal abgesehen von einem Instagram Account und einem guten Schnappschuss beziehungsweise Videos? Lesen Sie in diesem Text, wie Sie mit Instagram Geld verdienen können.

Die Fanbase ist entscheidend

Auf Instagram kann jede Person Fotos hochladen, aber nur wenige Personen haben auch Erfolg, woher kommt das? Nun, wie jedes soziale Netzwerk gibt es auch bei Instagram die Möglichkeit anderen Usern zu folgen und dort mehr über sein Abo zu erfahren. Das führt dann dazu, dass einige User viele Follower haben und einige User unter Umständen nur ein paar wenige Follower. Aus Sicht einer Firma ist eine Person mit wenigen Followern natürlich uninteressant.

Diese Person erreicht keine anderen Personen und hat innerhalb des Netzwerkes kein gutes Standing. Demnach ist die erste Vorrausetzung für Erfolg bei Instagram, dass User eine große Fanbase haben.

Fans wollen unterhalten werden

Lesen Sie einen erfolgreichen Blog? Dann wissen Sie, dass es wichtig ist, dass der Blog aktuell bleibt und seinen Lesern immer wieder neuen Content bietet. Wird dieser Bedarf nicht befriedigt, sehen sich die Follower schnell nach einem anderen Blog um und beenden wohl möglich ihr Abo.

Ein schönes Foto bringt viele neue Abonnenten.

Genauso läuft es auch bei Instagram. Wer dort erfolgreich sein will und seine Fanbase wachsen sehen möchte, der braucht ständig neuen Content (Input). Idealerweise ist dieser Content auf eine Zielgruppe zu geschnitten. Wer zum Beispiel einen Fitness Kanal betreibt, der hat wahrscheinlich viele Follower aus dem Fitnessbereich. Ihnen dann ein Video über DIY Tipps zu präsentieren würde wenig Sinn machen. Besser ist es, wenn der Content zum Profil passt und es schärft.

Diese zwei Faktoren sind die Basis für Erfolg bei Instagram. Wer diese Faktoren nicht beachtet, wird es sehr schwer haben. Zwar ist der Erfolg nicht ausgeschlossen, dennoch kann es sein, dass andere Instagram Accounts besser performen werden und Sie keinen Cent verdienen werden.

Wichtig ist ebenfalls, dass Sie authentisch bleiben und nicht etwas darstellen wollen, das eigentlich nicht zu Ihnen passt. Das merkt Ihre Fanbase sehr schnell und letztlich werden Sie sie enttäuschen.

Die Chancen eines Content Writers

BüroIn Deutschland gibt es sehr viele Menschen, die mehrere Tätigkeiten machen müssen, um ihren Lebensstandard zu halten beziehungsweise um ihre Familie ernähren zu können. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. An sich sollte es so sein, dass eine Vollzeit Tätigkeit ausreicht und nicht noch weitere Jobs erledigt werden müssen.

Auch Writer sind hiervon betroffen. Vor allem, weil viele von ihnen bei einer Agentur beschäftigt sind und ihren Preis pro Wort nicht selber bestimmen können und darüber hinaus auch noch mit hohen Margen zu kämpfen haben, ihren Umsatz kleiner ausfallen lassen. Ein guter Writer wird sich zweifelsohne auch mit solchen Fragen herumschlagen müssen, kann aber auch von den Chancen profitieren, die so ein Job mit sich bringt.

Content Writer sind nicht an einen Ort gebunden

slider12
Auch am Meer kann man arbeiten

Haben Sie auch den Traum ein fremdes Land zu bereisen und zum Beispiel am Strand von Australien ein paar Tage zu verbringen? Damit sind Sie sicherlich nicht alleine. Kennen Sie viele Menschen, die sich diesen Traum erfüllen? Nein? Damit sind Sie ebenfalls nicht alleine. Vor allem der Umstand, dass man arbeiten muss und kaum Urlaub bekommt, hindert Menschen daran ein fremdes Land zu bereisen.

Diese Probleme haben gute Content Writer nicht. Sie können von jedem Ort der Welt aus arbeiten, für den Upload ihrer Texte und der Recherche benötigen Sie zwar Internet, aber den Rest der Zeit können Sie auch offline arbeiten und demnach auch an einem Strand, in einem Zelt in den Bergen oder in einer Pizzeria in Rom.

Sie können sich die Zeit frei einteilen

Vor allem die Generation der Millenials hat ein Problem mit festen Arbeitszeiten. Sie können es sich nicht vorstellen, dass sie in eine Firma gehen und dort ihre Stempelkarte zwei Mal am Tag zu benutzen. Sie wollen stattdessen Freiheit haben. Diese äußert sich auf mehreren Ebenen, zum einen ist es dort die lokale Ungebundenheit. Zum anderen ist da der Umstand, dass sie sich ihre Arbeitszeit einteilen möchten. Das kann hervorragend gelingen, wenn ein Content Writer ein gewisses Maß an Disziplin an den Tag legt.

Denn irgendwann muss ein Text fertig sein und das wird meistens von dem Auftraggeber festgelegt. Nur ganz selten gibt es keine Deadlines. Aus diesem Grund sollten Content Writer beachten, dass sie ein gewisses Maß an Freiheit haben auf der anderen Seite aber auch diszipliniert sein müssen.

Sie sehen also, dass Content Writer einige Chancen haben und sich ihre Chancen von denen eines normalen Angestellten stark unterscheiden. Sie können zum Beispiel in den Urlaub fahren und von da aus weiter arbeiten, sofern sie denn einen Internetanschluss besitzen und pünktlich ihren Text hochladen können. Diese Freiheit gibt es aber nicht umsonst. Content Writer müssen außerdem sehr diszipliniert sein und die Deadlines ihrer Auftraggeber einhalten.

Darauf sollten Content Writer achten

NB und Notes
Die Auftragsbücher sind oft kaum gefüllt

Das Leben eines Content Writers kann sehr angenehm sein, er kann von jedem Ort der Welt aus arbeiten, kann sich auf freie Zeiteinteilung freuen und ihm sind die Strukturen fremd, die er noch von seinen Eltern oder einigen Freunden kannte, die dafür sorgten, dass diese Menschen jeden Tag ein und dieselbe Firma besuchen müssten und ihre Arbeitszeiten vom Chef dieser Firma festgelegt wurden.

Das klingt alles sehr verlockend, darf aber nicht über die Tatsache hinwegtäuschen, dass dieser Job auch gewisse Gefahren beinhaltet, die man kennen sollte bevor man sich für diese Arbeit entscheidet.

Content Writer müssen um ihre Aufträge kämpfen

Es gibt zwar sehr viele Möglichkeiten als Content Writer zu arbeiten, viele dieser Möglichkeiten sind aber so schlecht bezahlt, dass der Großteil dieser Möglichkeiten einfach keinen Wert hat. Nur wenige Aufträge lohnen sich im wirtschaftlichen Sinne. Angehende Content Writer müssen sich also die Frage stellen, ob Sie mit diesen Durststrecken klarkommen können oder aber ein permanentes Einkommen benötigen werden? Wenn ihre Antwort ein permanentes Einkommen impliziert, dann sollten sie sich besser nach einer anderen Tätigkeit umsehen.

Es wird immer mal wieder Phasen geben, in denen ein Content Writer nicht viel verdient. Denn auch ihre Auftraggeber fahren mal in den Urlaub oder haben selbst eine Durststrecke.

Vielen Writern fehlt die Disziplin

Kalendar
Writer brauchen eine sehr gute Organisation

Es sagt sich so einfach: Schreibe einen Text und Sie werden dafür entlohnt. Wer aber in seinem Studium viel schreiben musste, der weiß, dass das nicht so einfach ist. Vorab müssen einige Dinge erledigt werden. Die Recherche muss erfolgen, ein Konzept muss erstellt werden und dann muss der Text auch noch zu Papier gebracht werden.

Das gelingt an einigen Tagen sehr gut, an anderen Tagen gelingt es weniger gut. Diese Probleme sollten Content Writer einkalkulieren. Besser ist es, wenn Sie sich ein oder zwei Tage Puffer geben und so sicherstellen, dass sie am Ende des Projektes noch genug Zeit haben es fertigzustellen.

Der Geschmack einiger Auftraggeber wird nicht getroffen

Die Beziehung zwischen Auftraggeber und Content Writer spielt sich auf mehreren Ebenen ab und muss von gegenseitigem Vertrauen strotzen. Allerdings kann ein gutes privates Verhältnis nicht gleichbedeutend sein mit einem guten beruflichen Verhältnis. Es kommt immer mal wieder vor, dass der Geschmack des Auftraggebers nicht getroffen wird.

Das ist zunächst kein Drama, kann sich aber schnell zu einem entwickeln. Denn, wer es nicht schafft, dass Feedback des Auftraggebers zu verstehen und in die Tat umzusetzen, der wird letztlich Probleme haben einen zufriedenstellenden Text zu verfassen und dann auch kein Geld für seinen Text bekommen.

Der Job des Content Writers hat also auch ein paar Risiken, die angehende Writer gut kennen sollten. Wer sich mit diesen Risiken anfreunden kann, wird viel Spaß haben als Writer alle anderen Personen sollten sich nach einer anderen Tätigkeit umsehen.

Diese Preise können Writer verlangen

BüroEin wesentlicher Teil der Arbeit des Content Writers ist der Preis, den er für seine Texte verlangen kann. Ein zu hoher Preis wird Kunden abschrecken und erfordert ein sehr hohes Maß an Qualität und Soft Skills, wie Zuverlässigkeit und Kommunikation mit dem Auftraggeber.

Auf der anderen Seite führt ein zu niedriger Preis dazu, dass die Texte des Writers als Billig - Ware eingestuft werden und letztlich als Platzhalter Texte für verwaiste Webseiten genommen werden, wenn es ganz schlecht läuft.

Content Writer stehen also vor der Aufgabe, dass sie einen Text verfassen, dem sowohl der Auftraggeber gefällt, auf der anderen Seite aber auch noch ihre finanziellen Bedürfnisse decken können. Wenn Sie keine Vorstellungen von Preisen haben, dann sollten Sie sich diesen Text aufmerksam durchlesen.

Eine Marge wird an die Agentur gezahlt

Generell müssen Sie zwischen einem Content Writer bei einer Agentur und einem unabhängigen Content Writer unterscheiden. Der, der bei einer Agentur arbeitet kann eigentlich nie seine Preise bestimmen. Denn, auch die Agentur möchte etwas verdienen. Deshalb wird ein Auftraggeber immer eine Marge bezahlen müssen.

Zum Beispiel: Ein Auftraggeber bestellt einen Text, wobei der Wortpreis 1,5 Cent pro Wort beträgt und die Agentur eine Marge von 0,8 Cent verlangt, dann bekommt der Content Writer 0,7 Cent pro Wort oder aber 3,50 Euro bei einem Text von einer DIN A4 Seite. Dieses Beispiel zeigt, dass Content Writer wohl kaum Millionär werden.

Wer sich dennoch für eine Content Agentur entscheidet, der kann sich seine Schulterklappen verdienen und hinterher mehr Geld für einen Text verlangen. Allerdings muss er dafür auch die Fähigkeiten vorweisen, die einen höheren Wortpreis rechtfertigen.

Die Überprüfung dieser Fähigkeiten erfolgt durch einen Test. In diesem Test muss der Writer ein paar Fragen beantworten und darüber hinaus auch noch einen Text schreiben. Die Antworten und die Qualität des Textes führen dann zu einem Endergebnis, das die Grundlage für den Wortpreis ist.

Ohne Agentur wird es schwierig an Aufträge zu kommen

Eine Content Agentur sorgt in gewissermaßen für die Aufträge. Das lässt sie sich etwas kosten, was absolut fair ist. Wer diese Marge lieber für sich einstreichen will, der sollte probieren unabhängig zu bleiben. Lohnenswert ist in dem Fall, dass man sich einen Auftraggeber sucht, der etwas mehr Aufträge zu vergeben hat.

So spart man sich die Suche nach neuen Aufträgen und man kann es erst einmal relativ ruhig angehen lassen, sofern man Disziplin an den Tag legt und dafür sorgt, dass die Deadlines eingehalten werden und die Qualität der Texte stimmt.

Ein Content Writer wird wohl nur in selten Fällen ein Millionär werden. Er muss sich stattdessen auf einen geringen Wortpreis einstellen und brauch viel Disziplin, wenn er sich hocharbeiten möchte, um einen höheren Wortpreis verlangen zu können.

 

Vor- und Nachteile einer Content Agentur

ContentDas Internet hat es ermöglicht, dass Arbeiten nun auch von zu Hause erledigt werden können. Das sogenannte Home Office boomt derzeit und wenn es so weiter geht, dann wird seine Popularität bestimmt noch weiter steigern.

Das Home Office impliziert fälschlicherweise, dass es keine Firma mehr gibt und Personen nur noch ihr eigener Chef sind. Nun, wer sich etwas mit dem Internet auskennt, der weiß, dass es heutzutage noch ein paar Firmen gibt, die sich um die Aufträge kümmern, dazu zählen auch die Content Agenturen.

Diese Content Agenturen stehen in diesem Text zentral. Konkret geht es um ihre Vor- und Nachteile, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob Sie es lieber auf eigene Faust probieren sollten oder Sie sich einer Content Agentur anschließen sollten.

Die Aufträge werden besorgt

Bei einer Content Agentur haben Writer den Vorteil, dass Ihnen die Aufträge sozusagen präsentiert werden. Dazu wird einfach der Content Pool angezeigt und die Writer können sich dann ein paar Aufträge aussuchen. Das ist ganz komfortabel und für viele Menschen ein Grund sich bei einer Content Agentur anzuschließen. Denn sie wissen, dass ihre Stärke nicht unbedingt die Akquise ist, sondern sie ihre Stärken im kreativen Bereich haben.

Ein Nachteil einer Content Agentur ist, dass sie einen kleinen Obulus verlangt. Sie hat die Aufträge besorgt und will dafür jetzt ein Entgelt. Daran ist an sich nichts verkehrt. Allerdings sind die Margen doch teilweise sehr hoch. Wer zum Beispiel für 1,5 Cent pro Wort schreibt, der muss auch fast einen Cent an die Content Agentur zahlen.

Das heißt, dass fast die Hälfte seiner Umsätze an die Content Agentur geht. Das ist sehr viel Geld und dieser Umstand hat schon oft dazu geführt, dass ein Content Writer sich nach einer besseren Alternative umgesehen hat.

Wer testet das gelernte Wissen?

Bei einer Content Agentur können sich die Writer weiterbilden. Dieser Umstand sollte nicht vernachlässigt werden. Content Writer müssen nicht nur gute Texte verfassen können, sie müssen außerdem auch noch Google`s Anforderungen entsprechen.

So muss ein Text für eine Webseite nicht nur sprachlich sehr gut sein, darüber hinaus müssen auch sogenannte Keywords eingearbeitet werden. Dieses Wissen hat kaum ein Content Writer, der nicht schon länger dabei ist. Aus diesem Grund sind Fortbildungen notwendig. Dieses Training wird meistens kostenlos zur Verfügung gestellt und stets aktualisiert.

Ein Nachteil hierbei ist, dass eine Content Agentur nicht testet, ob der Writer das Training auch wirklich verstanden hat.

Wenn er das verstanden hat, kann er auch einen höheren Preis verlangen und so der Content Agentur weitere Einnahmen bringen. Ein Content Writer muss sich also auf seine Selbsteinschätzung verlassen.

Das waren die wesentlichen Vor- und Nachteile einer Content Agentur. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, wird kaum Probleme haben eine Content Agentur zu finden.